Papier – Wald – Umweltschutz

Papier – Wald – Umweltschutz: Ein Schulheft auf Reisen!

Kann ein Schulheft verreisen? Natürlich nicht – aber das Papier eines Heftes wird aus einem Rohstoff hergestellt, der oft sehr weit auf unserer Erde umhergereist ist, bis er an unserer Schule – z.B. als „Papier“ – beschrieben werden kann! Dabei werden ganze Wälder in fernen Ländern abgeholzt, das Holz dann zermahlen und gekocht und daraus schließlich der Rohstoff für Papier gewonnen: Zellstoff.

Welcher Schüler und welche Schülerin kommt heute noch ohne Papier, d.h. ohne viel Papier, aus? Hausaufgaben- und Klassenarbeitshefte, Merkheft und Schulhefte, dazu Abreißblocks und diverse Ordner – natürlich braucht man auch noch einen Zeichenblock oder buntes Bastelpapier für den Kunstunterricht! Dazu bekommen wir täglich einige Arbeitsblätter zum Ausfüllen oder Üben, und bevor der Lehrer kommt, muss natürlich auch das ein oder andere Papierfliegermodell gefaltet und ausprobiert werden.

In Deutschland verbrauchen wir pro Jahr und Person ca. 250 kg Papier oder anders ausgedrückt: Würde man den Jahres-Papierverbrauch aller Deutschen aufeinander stapeln, ergäbe das einen Stapel von ca. 451.000 km Länge, der locker bis zum Mond und sogar noch ein Stück weiter reichen würde.

Diese und andere Beispiele aus unserem Alltag versetzten die Schüler und Schülerinnen der 6a und der 5a in Erstaunen, als sie Mitte Dezember im Rahmen eines Workshops mit Herrn Kaiser vom „Umweltbüro KaRo“ darüber hinaus noch lernten, dass für die Herstellung von Papier wertvolle Urwälder zerstört und zur Gewinnung des Grundstoffes von Papier – den „Zellstoff“ – auch oft Gewässer mit giftigen Chemikalien verschmutzt werden. Verschlimmert wird das Problem noch dadurch, dass in den Ländern, in denen die Wälder zerstört werden (z.B. Indonesien, Kanada, Russland, Brasilien), jährlich Tausende von Pflanzen- und Tierarten vom Aussterben bedroht sind und durch Abbrennen von Untergehölzen auch das Klima noch stark belastet wird.

Doch gut zu wissen, dass wir alle etwas tun können, damit es nicht so weitergeht! Für viele Schülerinnen und Schüler war am Ende des Workshops klar, dass das Zauberwort „Recycling-Papier“ heißt: Fast alle Produkte aus Papier oder Pappe gibt es heute auch aus wieder verwertetem Altpapier. Jeder muss beim Kaufen auf die entsprechenden „Logos“ (= Umweltschutzzeichen) auf den Papierprodukten achten, und er leistet damit einen wichtigen Beitrag, um die Wälder, Pflanzen, Tiere und auch das Klima unserer Erde zu schützen!

Hans-Werner Völker

KONTAKT

Louise-von-Rothschild Schule
Usinger Str. 24
60389 Frankfurt am Main
Telefon: 069 212-35341
Fax: 069 212-34431
Mail: poststelle.louise-von-rothschild-schule@stadt-frankfurt.de