Methodenkonzept

Unser Methodenkonzept: Das Lernen lernen!

Neben den fachlichen Inhalten der einzelnen Unterrichtsfächer, sind die Art und Weise des Arbeitens und des Lernens wichtige Kompetenzen, welche die Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer Schullaufbahn erreichen sollen.

Deshalb existiert seit dem Schuljahr 2013/2014 die Arbeitsgruppe Methodenkonzept, die sich insbesondere mit den Lernkompetenzen und dem eigenständigen Lernen befasst. Angelehnt an dem Konzept der Realschule Enger, sollen die Schülerinnen und Schüler der Louise-von-Rothschild-Schule bereits ab Klasse 5 gezielt auf das eigenständige Lernen vorbereitet werden.

Dies findet in Form von verschiedenen Methodentagen im Schuljahr statt, bei denen im Klassenverband gezielt einzelne Lern- und Arbeitsmethoden und Sozialformen eingeübt werden. Die Methodentage finden in der Regel von der 2. bis zur 6. Stunde statt, wobei die Schülerinnen und Schüler in Form von praxisnahen und spielerischen Elementen verschiedene Lern-, Sozial- und Arbeitskompetenzen erreichen.

Zu den Inhalten der Methodentage der Schülerinnen und Schüler zählen unter anderem:

  • Kontinuierliche und gute mündliche Mitarbeit
  • Das richtige Planen und Erledigen von Hausaufgaben
  • Anfertigen von Mindmaps
  • Konstruktives Arbeiten mit dem Partner oder in der Gruppe
  • Texte richtig markieren und strukturieren
  • Lernen für Klassenarbeiten
  • Erfolgreiches Präsentieren

Aufgrund der sehr positiven Rückmeldungen und der positiven Auswirkungen auf den restlichen Fachunterricht, wurde das Methodenkonzept seit dem Schuljahr 2014/15 auf den Jahrgang 6 ausgeweitet.

Das Ziel soll ein nahtloses Methodenkonzept von der Klasse 5 bis Klasse 10 sein.