Musisch- Künstlerischer Bereich

Bereich Musik

Der musische Unterricht hat an unserer Schule einen besonderen Stellenwert. Dieser Bereich stellt einen Ausgleich zu den Fächern dar, in denen verstärkt Fachwissen erworben wird, in denen Leistungsdruck empfunden werden kann. Das Erlernen der „kulturellen Sprache“ befähigt die Schüler und Schülerinnen auch im späteren Leben einen Zugang zur Kultur zu finden und ermöglicht kulturelle Begeisterung.

Musikunterricht

Der Musikunterricht in der 6. Klasse wird nach dem Konzept des “Aufbauenden Musikunterrichts” gestaltet. Im Zentrum steht dabei das eigene Musizieren und musikbezogene Handeln der Schülerinnen und Schüler.

Die musikalischen Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler werden Schritt für Schritt aufgebaut.

Ästhetische Erfahrungen und musikbezogenes Wissen werden dadurch auch auf musikpraktische Grundlagen gestellt.

Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei, auf verschiedenen Instrumenten zu musizieren, eigenständig zu üben und gemeinsam zu musizieren.

Im 8. und 10. Schuljahr stehen neben dem Klassenmusizieren und dem weiteren Aufbau musikalischer Fähigkeiten insbesondere die Produktion von Musik sowie soziokulturelle Aspekte der Musik im Vordergrund.

Chor AG

Der Chor findet im Rahmen des Ganztagsangebotes als AG statt. Hier werden fleißig Musikstücke einstudiert. Die AG bietet die Möglichkeit, auch außerhalb des Regelunterrichts an der Schule sängerische und instrumentale Fertigkeiten weiter zu vertiefen. Der Chor tritt bei besonderen Schulveranstaltungen auf und präsentiert hier der Schulgemeinde gecoverte, aber auch eigene Lieder.

Chorprojekt

Im fünften Schuljahr findet ein 3-tägiges Chorprojekt statt. Die Schüler/innen schreiben im regulären Unterricht Songtexte zu selbst gewählten Schwerpunktthemen. Ein Komponist ergänzt und vertont die Texte.

In der Orangerie des Kinderschutzbundes werden die Lieder in Klavierbegleitung von Komponisten und Geigenbegleitung mit den Kindern gemeinsam einstudiert. Jeder Tag startet mit einem gemeinsamen Frühstück. Am Ende der 3 Tage werden von einem Tontechniker die Lieder aufgenommen und eine CD erstellt.

Über die Musik finden die Schüler/innen zueinander und der Klassenzusammenhalt und das soziale Verhalten werden gefördert.

Bei verschiedenen Veranstaltungen treten die Klassen mit dem Chorprojekt auf.

Open Stage

Das Projekt Open Stage bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihr Können fernab der regulären Unterrichtsfächer zu beweisen und mit ihren Talenten vor einem Publikum aufzutreten. Die Open Stage ist eine Bühne für einstudierte Songs, Tänze, Zaubertricks, Gedichte, Theaterstücke etc. Interessierte Schülerinnen und Schüler werden von den Musiklehrkräften beim Proben unterstützt und beraten, so steht einem erfolgreichen Auftritt nichts mehr im Wege.

Bereich Kunst

Kunstunterricht

Der Kunstunterricht findet doppelstündig in drei von sechs Jahrgangsstufen statt.

Im Kunstunterricht geht es darum, sich selbst zu erkunden, die eigenen Stärken und Talente zu finden. Hier muss das Andere am Anderen, das sich besonders in der Kunst zeigt, akzeptiert werden. Neben der Vermittlung von Werten und Inhalten soll auch das kognitive Vermögen, das bildliche und symbolische Denken sowie das abstrakte Vorstellungsvermögen gefördert werden. Auch der Stärkung der gesellschaftlichen Kompetenz und Persönlichkeitsentwicklung wird hier Raum gegeben.

Das Kennenlernen verschiedener Kunstrichtungen, Künstlerinnen und Künstler hat im Kunstunterricht ebenso einen hohen Stellenwert. So werden gemeinsam Kunstwerke betrachtet, analysiert und als Anregung für das eigene künstlerisch- praktische Arbeiten genutzt.

Im Rahmen des Kunstunterrichts lernen die Schülerinnen unterschiedliche Materialien sowie Techniken kennen und erproben diese. Neben den malerischen und zeichnerischen Fähigkeiten wird auch das plastische Arbeiten geschult.

Regelmäßige Museumsbesuche, die inhaltlich an den Kunstunterricht anknüpfen, sind fester Bestandteil unseres Unterrichts.

AG-Angebote im künstlerischen Bereich 

Nach Möglichkeit werden im künstlerischen Bereich verschiedene Arbeitsgemeinschaften angeboten, die je nach Schuljahr variieren. Hier wird Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, ihrer künstlerischen Neigung weiter nachzugehen und sich zu entfalten. Angeboten werden z. B. eine Kunst AG, eine Bastel AG oder eine Film AG.

WPU-Kurs Museumsforscher

Im Schuljahr 2018/2019 startete eine Kooperation mit dem Städel Museum als Pilotprojekt für einen WPU-Kurs.

Es wurde ein Konzept für das gesamte Schuljahr entworfen, welches den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses WPU-Kurses eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema „Menschendarstellungen in der Kunst“ ermöglicht. Das Thema wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und zahlreiche Kunstwerke im Original gemeinsam betrachtet und analysiert. Ausgehend hiervon werden die Lernenden selbst praktisch tätig und entwickeln eigene Bildideen.

Der Kurs findet wöchentlich 4-stündig überwiegend im Städel Museum statt, wo neben den Ausstellungsräumen auch die Ateliers genutzt werden, um dort praktisch tätig zu werden.

Den Abschluss bildet eine von den Kursteilnehmern vorbereitete Ausstellung im Museum. Hier werden die Lernenden ihre eigenen Werke dem Publikum präsentieren.

Ziel ist eine feste Implementierung dieses Angebotes.

WPU-Kurs Fotografie

Der WPU-Kurs Digitale Fotografie findet in der Klassenstufe 8 statt. Dabei lernen die Schüler die Grundlagen der digitalen Fotografie kennen. Die Vermittlung der Inhalte erfolgt möglichst handlungsorientiert. Der Kurs findet im Computerraum statt.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

Der sachgerechte Umgang mit Ausrüstung und Material, digitale Bildgestaltung (Haupt- und Nebenmotive, Perspektiven, Ausdruck mit Licht), digitaler Arbeitsablauf (Fotos laden, sichern und sortieren sowie in Word/ PowerPoint einfügen und formatieren) und Bildbearbeitung (Einführung in GIMP).

Im Bezug auf die Berufsorientierung lernen die Schüler das Berufsbild des Fotografen und des Mediendesigners kennen. Der Umgang mit der Kamera ermöglicht den Schülern zudem, im kreativen und handlungsorientierten Bereich die eigenen Stärken zu erkunden.